Unsere Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie - Großes Leistungsspektrum und Know-How

Unfallchirurgie und Orthopädie im Mathilden Hospital bedeuten für unsere Patientinnen und Patienten die Gewissheit, dass wir mit höchsten medizinischen Qualitätsstandards effektive und schonende Therapieverfahren einsetzen.

Dabei legen wir großen Wert auf eine persönliche Betreuung vor und nach der Operation.

Mit unseren modernen Untersuchungs- und Diagnosegeräten, Operationssälen und kontinuierlicher Weiterbildung von Ärzten und Pflegepersonal können wir unseren Patientinnen und Patienten eine Behandlung auf höchstem medizinischem Niveau bieten. Dabei ist unser Leistungsspektrum sehr groß und umfasst sowohl die operative Therapie, häufig unter dem kompetenten Einsatz minimalinvasiver Operationsverfahren, wie auch konservative Behandlungen von Schmerzleiden orthopädischen Ursprungs.

Unsere Klinik ist Teil des Traumanetzwerkes OWL zur Behandlung Schwerverletzter und seit 2015 als EndoProthetikZentrum zertifiziert.

Mobilität steht im Mittelpunkt

Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates

In unserem Schwerpunkt Unfallchirurgie und Orthopädie machen wir uns stark für Ihre Bewegungsfreiheit. Wir behandeln akute und chronische Leiden des Bewegungsapparates ebenso wie Verletzungen und Schäden nach Unfällen. Wir bieten das gesamte Spektrum der Versorgung von Arm- und Beinverletzungen, der Weichteile, wie des Stammskelettes (Becken und Wirbelsäule) an. Unabhängig davon, ob Sie schnelle Hilfe oder eine komplexe Therapie benötigen, Erwachsener oder Kind sind – wir finden die passende Behandlung für Sie, damit Sie wieder in Bewegung kommen.

Mit dem Einsatz von moderner Technik können wir die Erkrankungen genau diagnostizieren und optimal behandeln.

Unsere Klinik ist zur Behandlung sowohl des ambulanten als auch des stationären Durchgangsarztverfahrens von den Berufsgenossenschaften zugelassen, als Endoprothetikzentrum zertifiziert und Teil des Traumanetzwerkes Ostwestfalen-Lippe.

Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Wir finden die passende Behandlung für Sie – von der schnellen, direkten Hilfe bis zur komplexen Therapie.

Kontakt

Chefarzt Thorsten Bollhöfener
Oberarzt Mohammad Khasawneh

Anmeldung und Information
Sekretariat der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie
Tel.: 05221 593-1301
Fax: 05221 593-1304

Sprechstunde Unfallchirurgie/Orthopädie:
Dienstag und Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr

Unfallchirurgische/
Berufsgenossenschaftliche Ambulanz

Notfälle und Arbeitsunfälle jederzeit
Tel. 05221 593-1350

 

Hygiene & Infektiologie
Hygienemaßnahmen werden bei uns groß geschrieben. Zum Wohle von Patienten, Besuchern und Mitarbeitern.
Erfahren Sie mehr

Allgemeine unfallchirurgisch-orthopädische Sprechstunde
Dienstags und Donnerstags von 14:00-16:00 Uhr

Notfälle jederzeit

 

Unfallchirurgie

Unfallverletzten Patientinnen und Patienten bieten wir ein umfassendes Behandlungsspektrum an: Sport-, Verkehrs- oder Arbeitsunfälle werden hier diagnostiziert und therapiert. Schwer unfallverletzte Patientinnen und Patienten versorgen wir interdisziplinär durch ein hochwertiges Traumamanagement. Mithilfe der verschiedenen Bildgebungsverfahren können wir jede Verletzung detailgenau abklären. Zudem bietet Ihnen die enge Verbindung zu unserer modernen Intensivstation eine optimale Behandlung: Schließlich kann eine schnelle Reaktion bei schweren Unfällen oft lebensrettend sein.

Unsere Klinik ist zur Behandlung unfallverletzter Personen im Rahmen der Berufsgenossenschaft zugelassen.

Hilfe für sportverletzte Patienten

Sportverletzungen benötigen eine genaue Diagnostik und spezielle Therapie: So werden Profis und Hobbysportler schnell wieder fit und Folgeschäden lassen sich vermeiden. Dabei bietet Ihnen unser spezialisiertes Team auch minimalinvasive Techniken an. Mit kleinsten Schnitten können so zum Beispiel Brüche schonend versorgt werden. Arthroskopische Methoden werden an allen großen Gelenken, wie Kniegelenk, Schultergelenk, Sprunggelenk und Hüftgelenk, durchgeführt.

Moderne Unfallchirurgie

In der Regel entstehen Knochenbrüche durch mechanische Gewalt zum Beispiel bei Unfällen, beim Sport oder bei Stürzen. Es kommt jedoch auch vor, dass ein Knochen durch eine Dauerbelastung langsam immer weiter geschädigt wird und dann bei einem eher geringeren Anlass bricht. Unabhängig von der Ursache für den Knochenbruch prüfen wir anhand von Röntgenaufnahmen oder Ergebnissen der Computer- und ggf. der Kernspintomographie die Schwere und Art der Fraktur, um gezielt therapieren und ggf. operieren zu können. Da die Knochen je nach Alter eine unterschiedliche Stabilität aufweisen, müssen passende Behandlungen eingeleitet werden. Nicht immer ist eine Operation notwendig.

Mit unseren auf dem neusten medizinischen Stand spezialisierten Ober- und Assistenzärzten können wir sowohl Knochenbrüche von Erwachsenen als auch von Kindern erstklassig und mit modernsten Verfahren behandeln.

Rapid Recovery

Schon einige Tage vor dem Eingriff werden Sie durch unser Team intensiv geschult. Diese Form der Information und Aufklärung soll Ängste reduzieren und somit bestmögliche Behandlungsresultate ermöglichen. Von Beginn an lernen Sie, wie Sie durch aktives Mitwirken Ihren Behandlungsverlauf positiv mitgestalten und so Verantwortung für Ihre Genesung übernehmen können.

Das Mathilden Hospital bietet das etablierte Rapid Recovery-Programm für primäre Hüft- und Knieendoprothetik an.

Rapid Recovery

Schon einige Tage vor dem Eingriff werden Sie durch unser Team intensiv geschult. Diese Form der Information und Aufklärung soll Ängste reduzieren und somit bestmögliche Behandlungsresultate ermöglichen. Von Beginn an lernen Sie, wie Sie durch aktives Mitwirken Ihren Behandlungsverlauf positiv mitgestalten und so Verantwortung für Ihre Genesung übernehmen können.

Das Mathilden Hospital bietet das etablierte Rapid Recovery-Programm für primäre Hüft- und Knieendoprothetik an.

Rapid Recovery als Qualitätssystem

Jede Krankenhausbehandlung besteht aus verschiedenen Elementen, die sich zu einem Behandlungsprozess zusammenfügen. Im Rapid Recovery Programm wird auf die Qualität der einzelnen Elemente des Prozesses besonderen Wert gelegt.

Sämtliche Behandlungsschritte werden auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt und sind für Sie nachvollziehbar. Alle am Genesungsprozess beteiligten Fachgruppen (unter anderem Orthopäde, Anästhesist, Pflege, Physiotherapie, Sozialdienst) arbeiten im Rapid Recovery-Programm besonders eng zusammen und stimmen sich regelmäßig über den Verlauf Ihrer Genesung ab.

Wir möchten, dass Sie bestmöglich versorgt werden. Deshalb haben wir sämtliche Schritte im Behandlungsprozess standardisiert. So wissen Sie stets, was auf Sie zukommt. Das Behandlungsteam kann darüber hinaus alle Ressourcen möglichst optimal planen und einsetzen. Bei Bedarf können wir auf diese Weise besonders gut auf individuelle Anforderungen eingehen.

Die im Rapid Recovery-Programm etablierten medizinisch-therapeutischen Standards entsprechen dem neuesten Stand. Das Rapid Recovery-Netzwerk ermöglicht unseren Ärzten, Pflegern und Physiotherapeuten einen internationalen Austausch. So profitieren unsere Patienten von aktuellem Knowhow rund um die Versorgung von Hüft- und Kniegelenkersatzpatienten.

Folgende Punkte sind im Rapid Recovery-Prozess für die Behandlung von Hüft- und Knie-TEP-Patienten (TEP = Totalendoprothese) klar definiert:

  • Behandlungsprotokolle für alle beteiligten Berufsgruppen
  • Schmerzprotokolle
  • Wundmanagement (Beurteilung und Behandlung des operierten Körperareals)
  • Verweildauer im Krankenhaus
  • Physiotherapie
  • Entlassung nach Hause oder in die Rehabilitation

Wir informieren Sie über jeden Behandlungsschritt. So können Sie mit realistischen Erwartungen auf Ihre Operation zugehen und sich auf die Zeit danach vorbereiten.

Prozessorientiertes Krankenhaus
Erfahren Sie mehr über Aufenthalt, Patientensicherheit und die Angebote im Mathilden Hospital.
Erfahren Sie mehr